Diese Seite wird derzeit überarbeitet! gallery - animalright
Sprache wählen / choose language: Deutsch English
Suchen nach:  
   Sagen Sie mir Ihre Meinung: Jetzt Seiten bewerten und kommentieren!

Animalright Gallery - Kenyan National Parks / Red Sea

Main Directory


This directory contains 7 subdirectories:
roter_elefant.jpg Tsavo West / 34 pictures
Der 9.065km2 große Nationalpark im Südosten Kenias ist bekannt für seine vielfältige Landschaft und dichte Buschvegetation. Wer den Park besucht, sollte einen Abstecher zu den Mzima Springs machen, einer Quelle, die zahlreiche Flusspferde und Nilkrokodile ihre Heimat nennen.
hyaenen_mit_jungtier.jpg Amboseli / 21 pictures
Der kleine Nationalpark an der Grenze zu Tansania beheimatet um die 800 Elefanten und ist daher nicht nur bei Touristen, sondern auch bei Wissenschaftlern beliebt, die das Sozialverhalten der Dickhäuter untersuchen. Mit etwas Glück können die Gäste hier Tiere vor dem imposanten Mt. Kilimanjaro vor die Linse bekommen.
saeugende_giraffe.jpg Tsavo East / 17 pictures
Der Tsavo East Nationalpark ist der größte seiner Art in Kenia. Aufgrund seiner Nähe zur Tourismusmetropole Mombasa ist er ein beliebtes und lohnendes Ziel für Kurzsafaris. Besucher können dort u.a. die "roten Elefanten" bestaunen, die ihren Namen der roten Erde im Park verdanken, in der sie sich suhlen.
kugelkopf_papageifisch.jpg Red Sea / 15 pictures
Das Rote Meer beherbergt eine Vielzahl von Korallenriffen, die Schnorchlern und Tauchern eine völlig andere Welt mit faszinierendem Artenreichtum eröffnen.
impala.JPG Buffalo Springs, Samburu, Shaba / 29 pictures
Die drei Nationalreservate im nördlichen Teil Kenias bilden eine Einheit. Hier hat man gute Chancen, das seltene Grevyzebra zu Gesicht zu bekommen. Ebenfalls typisch ist die Giraffengazelle, die durch ihren unverwechselbaren langen Hals optimal an den trockenen Lebensraum angepasst ist.
flamingos_nakurusee.JPG Lake Nakuru / 16 pictures
Der Lake Nakuru Nationalpark lockt jährlich nicht nur 200.000 Besucher, sondern auch zeitweise in etwa zehnmal so viele Flamingos. Berühmt ist der Park außerdem für seine stabile Nashornpopulation. Diese ist aufgrund der Übeschaubarkeit des Areals vor Wilderern geschützt.
mara_loewe8.JPG Masai Mara / 44 pictures
Die Masai Mara schließt im Norden an den tansanischen Serengeti Nationalpark an. Hauptattraktion ist nicht nur die im wahrsten Sinne des Wortes einzigartige Löwendichte, sondern vor allem für die "Great Migration", die große Gnuwanderung, die jährlich über eine Million der Paarhufer in das Gebiet führt.

Keine Dateien gefunden. Bitte wählen Sie einen Unterordner aus!
No files found in this directory. Please select a subdirectory!

Alle Bilder sind unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht. Das Speichern, Verbreiten, Verändern und Vervielfältigen der Bilder ist gestattet, sofern die Bilder unter derselben Lizenz veröffentlicht werden. Ein Link zu animalright.org wird erbeten.
All pictures are published under the GNU Free Documentation License. It's allowed to save, copy, modify and spread all pictures as long the pictures are published under the same license. A link to animalright.org is requested.

Aus technischen Gründen ist es leider nicht mehr möglich, die Bilder in Originalgröße zum Download anzubeieten. Falls Sie dennoch eine größere Version haben möchten, bitte kontaktieren sie mich: animalright@gmx.at!
For technical reasons, I cannot offer the pictures in full size. If you would like to have the original version nevertheless, please contact me: animalright@gmx.at

zur Startseite / to home


Pictures made by: Lorenz Hummer 2010-2011
Seite zuletzt bearbeitet am: unbekannt


Hinterlassen Sie einen Kommentar!




Werbung:

Werbung

earnstar 1

live-mails 1